Gutbier & Vogeler

28. Juni 2019 ab 20 Uhr

Zwei Stimmen. Ein Sound.

Der Zufall wollte es so:
Die Namen Gutbier und Vogeler gehören zusammen und auf die Bühne. Gutbier&Vogeler, das sind Lisa und Arne und sie brennen für ihre Musik. Das lassen sie ihr
Publikum auch spüren und den Funken überspringen:
Feuchte Augen und Euphorie bleiben nicht
aus. Präsentiert wird handgemachte Musik, die den Hamburgern aus der Seele spricht und das Publikum mitreißt, aber nicht überrollt. Seit 2014 liefern die studierten Musiker eine runde Mischung aus Pop, (Singer-Songwriter) und Folk ab. Alles begann mit eher ruhigen Melodien und zerbrechlichen Geschichten. So klingt Gutbier&Vogeler auch noch heute, doch gerade mit der Band im Rücken zeigt sich, wie viel Kraft sowie Ecken und Kanten in der Musik stecken.
„Ein Zauber, dem sich Zuhörer nicht entziehen können.“
Die Geschichten voller Melancholie und Hoffnung werden durch die zwei Stimmen so ehrlich und gut erzählt, dass sie mitten ins Schwarze treffen und das Publikum wahrhaftig berühren – ohne
große Anstrengung: „Wir machen die Musik, die in uns steckt“, erklärt Lisa. Mit ihrer
hingebungsvollen Art, die Songs zu interpretieren, gelingt es ihr im Handumdrehen, selbst die
hintersten Reihen abzuholen. Die leisen Töne trifft die Sängerin ebenso gut wie die schnellen und lauten Passagen von Songs wie Hallo Echo. Hinzu kommt Arnes gekonntes Gitarrenspiel, das einem mitunter den Boden unter den Füßen wegreißt. Wer ein Gitarrensolo von ihm erlebt, erlebt
pure Hingabe. „Mein Kopf ist dann einfach aus und ich lege los“, ergänzt der Gitarrist und
Sänger.
Nach dem erfolgreichen Release der ersten EP Hallo Echo (2015) folgte 2016 die EP mit dem
Namen So kann es bleiben. Derweil arbeiten die beiden an ihrem Debüt-Album, das noch 2019 erscheinen soll. Man darf also gespannt sein!